Sie befinden sich hier:

ADAC SkiGuide: Kriegst Du nicht kaputt – RugGear RG700

Wer viel draußen ist, der hat die Qual der Wahl: Viele Hersteller setzen inzwischen auf immer outdoor-aktivere Smartphones. RugGear ist unter den Herstellern „zuständig“ für die richtig bruch-, wasser- und eisbeständigen Geräte. Worauf es gerade im Winter beim Einsatz eines Smartphones ankommt – und warum ein Blick aufs RugGear Phablet RG700 lohnt!

FUNKTIONIERT IN STAUB UND MATSCH: DAS RUGGEAR RG700

Das RugGear RG700 kann tauchen (bis zu einer halben Stunde in zwei Meter tiefem Wasser), es funktioniert von minus 20 Grad Celcius bis plus 60 Grad Celcius (während herkömmliche Smartphones eher von 0 bis 40 Grad agil sind), es steckt viele Schläge gut weg, hat ein fast unverkratz- und zerstörbares Display und wird somit der so genannten IP68-Zertifizierung gerecht.


OUTDOOR-HIGH-END FÜR DEN RUCKSACK.

Der IP-Code zeigt an, wie staub- und wasserfest das geprüfte Teil ist. Die erste Ziffer steht für den Staubschutz, die zweite Ziffer für den Wasserschutz, die erste Skala geht bis sechs, die zweite bis acht – wir haben es also mit einem Gerät zu tun, das lt. IP-Zertifizierung Höchstwerte meldet.

IP68 bekommt man, wenn das Kunststoffgehäuse mächtig ist und die Abdeckungen massiv sind. Zudem: Auch Stürze sind ok, bis zu zwei Meter Höhe sind lt. Hersteller ok, auch wenn man das natürlich nicht unbedingt mutwillig proben sollte, wenn man lang Spaß am Gerät haben möchte. Denn auch wenn Display und Technik unversehrt bleiben: Das Gehäuse kriegt dann schon immer was mit.


VON MINUS 20 BIS PLUS 60 GRAD CELCIUS: FUNKTIONIERT!

Wer sich schon mal im Winter zum Beispiel beim Skifahren über ein nur eingeschränkt nutzbares Smartphone geärgert hat, der freut sich über den Korridor von minus 20 Grad Celcius bis plus 60 Grad, in dem das Gerät einwandfrei funktioniert – zum ausgiebigen Test müssen wir allerdings noch auf den nächsten Winter warten.

Noch ein Blick in die Techniktabellen: Was uns Outdoor-Aktive hilft: GPS ist (natürlich) an Bord, ebenso ein Kompass, Barometer und ein Höhenmesser. Ausgeliefert wird das RugGear RG700 mit der Android-Version 4.1.2 Jelly Bean. Diese Version wird von RugGear serienmäßig mit einer Notruf-App, einem FM-Radio und einigen weiteren Outdoor-Werkzeugen wie Schrittzähler oder Taschenlampe ergänzt.

Wir haben es mit einem – zumindest für Outdoor-Handys – sehr großen Touchscreen zu tun, 5,3 Zoll misst es. Die Auflösung von 960 x 540 Pixeln passt, das trittfeste Display allerdings neigt ein bisschen zum spiegeln in der Sonne – irgendwoher muss die extreme Bruchsicherheit ja kommen. Der Arbeitsspeicher ist 1 GB groß, der interne Speicher liegt bei 8 GB und kann mit einer microSD-Karte um bis 32 GB erweitert werden. Wer eine Speicherkarte einlegen will, braucht allerdings wegen des „Hochsicherheitstrakts“ in Sachen Staub und Wasser einen Schraubenzieher, kann dann aber auch gleich noch eine zweite SIM-Karte einlegen.


DUAL-SIM-FUNKTION

Vom acht GB großen internen Speicher, den Ihr mit einer microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern könnt, stehen Euch knapp sechs GB zur Verfügung. Wollt Ihr eine Speicherkarte einlegen, müsst Ihr den beiliegenden kleinen Schraubendreher zur Hand nehmen. Sind die Schrauben auf der Rückseite gelöst, könnt Ihr die Abdeckung entfernen und nicht nur die Speicherkapazität erhöhen, sondern auch zwei SIM-Karten einlegen. Über die Dual-SIM-Funktion kann definiert werden, welche Karte für welche Verbindungsart die richtige (=günstigere) ist. Die Kamera (Rückseite) liefert Bilder bis zu einer Größe von 8 MB, eine Aufnahmetaste findet sich nicht nur auf dem Display, sondern auch am Rand des Geräts – und die Frontkamera für die unvermeidlichen Selfies spuckt immerhin noch 2 MB-Bilder in guter Qualität aus. Das Akku liefert fast 3000 mAh und hilft je nach Gebrauch schon über ein bis vier Outdooraktivitäten.

Das RugGear RG 700 ist im Fachhandel erhältlich und kostet ca. 569 EUR. Bereits in der Pipeline sind übrigens Zusatzfeatures wie ein wasserdichtes und mobiles Hochleistungs-Akku mit Taschenlampe, die POWER BANK – oder den RugGear BLUETOOTH SPEAKER samt Freisprecheinrichtung. Auch er ist sehr robust und spritzwasser-geschützt und schaut so richtig nach RugGear aus!


Quelle:
www.adac-skiguide.de
www.outdooractive.com